[Monatsrückblick] Das war der November

Staubsauger-Roboter

[Monatsrückblick] Das war der November

Das Konzept für die Monatsrückblicke fehlt nach wie vor, genau wie die Bilder des Monats … aber der Nutzen des Staubsauger-Roboters bleibt unbestritten, denn unser Umbau geht weiter.

Werbung in eigener Sache

Aus der Küche

Ich habe mich zum ersten Mal seit langem dazu durchgerungen, Weihnachtsbäckerei zu betreiben und ich habe mich an der Plätzchenfront für simple Butterplätzchen entschieden. Butterplätzchen sind jetzt nicht so die Herausforderung, gehen schnell und schmecken ganz nett. Also habe ich mir ein Rezept herausgesucht und mich frohen Mutes an das Zusammenmischen der Zutaten gemacht. Ich bin froh, dass ich mit dem Mehl angefangen habe, denn in der Packung waren noch 500 Gramm, während das Rezept 600 Gramm verlangt hat. Aber man hat ja Vorräte …
Eine Packung Mehl aufgemacht und schon sieht man die Krabbelviecher. Gut, Satz mit X, das war wohl nix. Nach der nächsten Mehlpackung gesucht, aber keine gefunden – nur Dinkelmehl. Geht sicher auch …
Wieder aufgemacht und wieder Krabbelviecher. Toll. Was macht man dann?
Rezept herunterrechnen. Zum Ausrollen hat auch das Mehl gefehlt, weshalb ich meine Plätzchen nicht ausgerollt, sondern ausgeklopft habe und zwar auf einem mit Backpapier umwickelten Schneidebrett. Königin der Improvisation!
… die nicht rechnen kann und sich wohl verrechnet hat, zumindest waren die Plätzchen nicht so lecker wie erhofft (für meinen Gaumen), aber die bessere Hälfte hat sie aufgegessen und mir neues Mehl besorgt, damit ich einen weiteren Versuch starten kann.

Dieser Backversuch war übrigens nicht mein einziger Backversuch im November. Ich habe ebenfalls zwei Gewürzkuchen gebacken, nachdem meine Schwester erwähnt hatte, dass sie sich an einem Low-Carb-Gewürzkuchen versucht hatte. Diese beiden Kuchen waren definitiv nicht so ein Desaster wie die Plätzchen und vor allem mit Schokoladen-Guss!

Nun hoffe ich aber, dass mir meine bessere Hälfte meinen Weihnachtswunsch mit schönen Vorratsdosen erfüllt, damit mein Mehl in Zukunft sicher verwahrt werden kann.

Medien

Serie

  • Hubert und Staller Kreuz und quer durch die Staffeln. Die Serie finde ich einfach herrlich schräg.
  • Fate/stay night – Gibt es auf Deutsch bei Netflix, kannte es schon auf englisch. Ganz interessant.
  • Star Trek Discovery – Es ging spannend weiter, auch wenn ich mich einfach nicht an die Klingonen gewöhnen kann. Schön doof, dass es nun erst im Januar weitergeht, tolle Masche.

Bücher

  • „Fremder Himmel“ von Dennis Frey (Rezension)

Musik

  • The Killers „Wonderful, Wonderful“ – Sonderlich viel kann ich nicht dazu sagen, ich habe es mir wegen „Run for Cover“ gekauft, aber so richtig zum Anhören kam ich noch nicht, weil …
  • The Wallflowers „Glad all over“/“Bringing down the horse“Wieso kannte ich die noch nicht!? Diese Alben laufen nun zum Leidwesen der besseren Hälfte in der Endlosschleife.

Sonstiges

Wie bereits erwähnt, geht der Umbau weiter und obwohl ich mehrere Beiträge angefangen habe, die sich mit diesem Thema beschäftigen, ist keiner so weit, als das man ihn präsentieren könnte. Vielleicht schaffe ich es ja irgendwann. Auch dieser Monatsrückblick zeugt von der Ablenkung, die in diesem November bestand – ich habe wirklich fast nur am NaNoWriMo-Text gesessen! Aber wie das lief, könnt ihr gerne in den entsprechenden Postings nachlesen, es würde mich auf jeden Fall freuen …

Linktipps

  • Tabea Studt – Ich mag Blogs, die sich um das Schreiben drehen!
  • True Crime Story – Interessante Webseite zu echten Verbrechen (wieso, weshalb, warum – ein neues Projekt geht um …)

Fragen an euch

Habt ihr Blog-Empfehlungen von zukünftigen Bestseller-Autoren?

 

0

5 Kommentare

  1. Das klingt nach einer Horrorbackstory… Krabbelnde Dinger ekeln mich immer furchtbar. Du brauchst dringend die Dose!

    Danke für den Link!
    Also ich mag den Blog von Annika Bühnemann total, sonst fallen mit aber nur Blogs ein, die eher nicht mehr geupdatet werden…

    Liebe Grüße

    1. Author

      Danke für deinen Kommentar!

      Naja, es waren wenigstens keine Motten, sondern die kleinen Dinger, deren Name mir schon wieder entfallen ist …
      Die kauft man manchmal einfach auch mit.

      Annika Bühnemann sagt mir was 🙂
      Das mit dem nicht geupdatet werden ist eine Krankheit, die mir nur allzu gut bekannt ist.

  2. Krabbelnde Viecher in Verpackungen sind auch einer meiner schlimmsten Alpträume – wir hatten mal Motten in einer Schublade, die flogen einem noch sehr lange hartnäckig entgegen.

    Das neue Killers-Album habe ich bisher auch erst einmal angehört – dafür habe ich seeehr viel von den alten Songs gehört und wiederentdeckt. Und mir eine Karte gekauft für nächsten März, die stehen nämlich schon länger auf meiner Konzert-Bucketlist.

    1. Author

      Ui, viel Spaß auf dem Konzert. So was ist ja gar nicht meine Welt 🙂
      Ich finde das Video zu dem Lied so schön-inspirierend, da kam ich darauf – aber Mr. Brightside und Miss Atomic Bomb gehen auch immer.

      Ich bin da mittlerweile etwas abgehärtet, was die Krabbelviecher angeht – zu irgendwas müssen die Krabbelviech-Haustiere ja gut sein 😉 … aber für die neue Küche müssen definitiv neue Aufbewahrungen her, die alles sicher verwahren.
      Ich nutze die Gelegenheit dann auch für den Rundumschlag mit Entrümpeln, beim Umzug nach unten ist ja einfach nur alles nach unten gewandert und wenn da was reingekommen ist, was vorher vielleicht nicht da war, naja … wundert mich nicht.

  3. Krabbelviecher – urgs. Du kennst meine Haltung zu diesen Tieren.

    Ich hab Low-Carb-Plätzchen gebacken und die waren richtig, richtig mies. Ansonsten…. ich könnte mal wieder einen Gewürzkuchen backen. Ich mag Gewürzkuchen.

    Das mit Star Trek ist echt voll doof… mit meiner Ersatzserie „Criminal Minds“ bin ich auch wieder aufm fast aktuellen Stand – die neuste Staffel ist leider nicht in Prime enthalten und „Greys Anatomy“ hat mich zuletzt nur noch genervt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.